top of page
  • AutorenbildCorinna H

Individuelle Entwicklung für Mitarbeitende

Der Sommer ist da, endlich 🙂 Daher gibt es diesen Monat keinen umfangreichen Artikel, sondern nur etwas best practise, und zwar in Form einer Vorlage für einen individuellen Entwicklungsplan.

Meiner Erfahrung nach wird die Förderung von high potentials unter den Mitarbeitenden im Tagesgeschäft gerne vergessen oder auf ein bis zwei Feedbackgespräche im Jahr reduziert. Wenn überhaupt Zeit für Mitarbeiterentwicklung ist, wird diese in Kolleginnen und Kollegen investiert, deren Performance aus diversen Gründen nicht optimal ist. Das macht schon irgendwie Sinn, ist aber auch schade für die Leistungsträger im Team und kann die im Zweifelsfall so frustrieren, dass sie das Unternehmen verlassen.

Daher bekommt ihr von mir heute eine kleine Anleitung zur Weiterentwicklung der Stars im Team – sie werden es euch mit Begeisterung, Engagement und Commitment danken, versprochen.

Ihr startet mit einem Assessment. Das kann ein Gespräch in kleinerem Rahmen sein (Mitarbeitender, Führungskraft und Vertretung der Personalabteilung) oder ein Development Center, in dem verschiedene high potentials vor einer größeren Gruppe mehrere Aufgaben bewältigen. Wichtig ist, dass ein ehrlicher Abgleich der Mitarbeiterwünsche und Fähigkeiten mit den Möglichkeiten des Unternehmens stattfindet, um faires Erwartungsmanagement zu betreiben. Ich habe nach diesen Gesprächen immer auch ein schriftliches Feedback mit Potentialanalyse verfasst und den Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung gestellt.

Anschließend wird ein individueller Entwicklungsplan aufgestellt, der den Zeitraum sowie die Maßnahmen definiert. Ich habe diesen in die drei Bereiche Leadership, Fachliches und Organisatorisches aufgeteilt, aber natürlich kann das Template auch an eine Fachkarriere oder eine Projektlaufbahn angepasst werden. Die angegebenen Maßnahmen sind dabei nur Beispiele und können beliebig geändert werden.

Am Ende des Plans steht das Entwicklungsziel, in der Vorlage wäre das typischerweise eine Führungsfunktion im Vertrieb, sowie die Höhe der Ziele, die dafür erreicht werden müssen.

Viel Spaß und Erfolg damit und genießt die Sommertage!

21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Legende von der eierlegenden Wollmilchsau (Teil 3)

4. Kandidatenscreening und Interview Die Anzeigen sind geschaltet, die CVs eingesammelt. Der nächste Schritt ist das Filtern der eingegangenen Bewerbungen, um bei den geführten Interviews effizient zu

Die Legende von der eierlegenden Wollmilchsau (Teil 2)

[Werbung, unbezahlt] 3. Kanäle Die Zeiten der Schlange stehenden Bewerber vor der Personalabteilung sind vorbei, der Fachkräftemangel ist Thema Nr. 1 auf jedem Personalermeetup. Doch woher bekommt man

Comentários


bottom of page